Allergene

Allergien und Unverträglichkeiten gegen Lebensmittel nehmen seit Jahren in der Bevölkerung zu. Auslöser sind Proteine in Nahrungsmitteln, die bereits in geringen Konzentrationen allergische, in Einzelfällen sogar lebensbedrohliche Reaktionen bei sensibilisierten Menschen auslösen können.

 

Als Schutz für die Konsumenten wurde im November 2005 die EU Richtlinie 2003/89/EG verabschiedet. Sie verpflichtet die Erzeuger von Lebensmitteln, alle potenziell allergieauslösenden Bestandteile zu deklarieren. Anhang IIIa der Richtlinie enthält eine Liste der betreffenden Substanzen. Dazu zählen Erdnuss, Haselnuss, Ei, Mandel, Milch, Soja, Gliadin etc.

Die Austestung auf Rückstände dieser Substanzen verschafft den Erzeugern von Lebensmitteln die Sicherheit, dass potenziell gefährliche Bestandteile nicht in ihren Lebensmitteln enthalten sind.

Immunolab bietet die nachfolgenden ELISA-Kits für den Nachweis zahlreicher Allergene in Lebensmitteln an: